Ab 01.01.2016KLP1/14 - Manuelle und maschinelle Verarbeitung von verschiedenen Blechen an Dachausbauten und Wandbekleidungen sowie lüftungstechnische Anlagen

Lehrgangsdauer

2 Arbeitswochen

Teilnehmer

Auszubildende des 2. Ausbildungsjahres

Inhalte

Verschiedene Verbindungstechniken mit Bleiblechen anwenden, insbesondere strecken, stauchen, abkanten und runden; Bleche insbesondere verzinkte Stahlbleche, manuell und maschinell trennen; Feinbleche und Profile durch Schweißen, Schrauben und Nieten fügen

Formteile aus Feinblech durch Biegeumformen manuell und maschinell herstellen; Falzverbindungen und Wulste unter Beachtung unterschiedlicher Anforderungen herstellen (liegende und stehende) Falze, insbesondere Stehfalze, Winkelfalze und Doppelstehfalze sowie verschiedene Wulsttechniken)

Werkstücke mit Hilfe von selbst erstellten Abwicklungen und Schablonen anreißen Schablonen aus metallischen und nicht-metallischen Werkstoffen, insbesondere von Flach-, Spitz- und Rundgauben sowie Fassadendetails, herstellen

Formstücke für Luftkanäle, insbesondere Bögen und Verzweigungen, herstellen; Stoßverbindungen an Luftkanälen oder Formstücken mit unterschiedlichen Verbindungstechnicken herstellen; Kanäle unter Beachtung von technischen Regeln montieren

Bekleidungen und Abdeckungen an Gauben und Dachausbauten mit verschiedenen Falzverbindungen erstellten; Details, insbesondere Übergangsfalze und Anschlüsse, herstellen an

  • Kehle, First und Grat
  • Dachdurchdringung mit Nackenkeil
  • Flach-. Spritz- und Rundgauben

Werkstoffspezifische Verarbeitungstechniken an Falz- und Lötverbindungen von verzinntem Edelstahl und beschichtetem Aluminium kennen und anwenden

Erstellen von Wandbekleidungen im Winkelfalzsystem mit speziellen Fassadendetails, insbesondere…

  • Be- und Entlüftungen
  • Fenstereinfassungen
  • Fassadenknickpunkte

Herstellen von Verbindungen

  • Längsverbindungen der Scharen mit Doppelstehfalz
  • Längsverbindungen der Scharen mit Winkelfalz
  • Querfalzverbindung abhängig von der Dachneigung
  • Falzknotenpunkte, Traufabschluss


Integrative Bestandsteile

 

Im Zusammenhang mit der Durchführung des Lehrgangs zusätzlich zu vermittelnde Kenntnisse und Fertigkeiten:

Betriebliche, technische und kundenorientierte Kommunikation

  • Informationen beschaffen und bewerten
  • Zeichnungen lesen und anwenden
  • Normen, insbesondere Toleranznormen und Oberflächennormen, anwenden
  • Technische Unterlagen, insbesondere Stücklisten, Tabellen und Diagramme lesen und anwenden

Planen und Steuern von Arbeitsabläufen, Kontrollieren und Beurteilen der Arbeitsergebnisse

  • Arbeitsschritte und –abläufe nach funktionalen, organisatorischen,fertigungstechnische Kriterien festlegen und sicherstellen
  • Material, Werkzeuge und Hilfsmittel bereitstellen
  • Arbeitsplatz unter Berücksichtigung des Arbeitsauftrags vorbereiten
  • Arbeitsergebnisse kontrollieren, beurteilen und protokollieren
  • Arbeitsergebnisse vorstellen und präsentieren

Qualitätsmanagement, Prüfen und Messen

  • Prüfverhalten und Prüfmittel anforderungsbezogen anwenden
  • Normen und Richtlinien zur Sicherung der Qualität beachten
  • Zusammenhänge zwischen Qualität, Kundenzufriedenheit und Betriebserfolg berücksichtigen

Instandhalten und Warten von Betriebsmitteln

  • Betriebsmittel reinigen, pflegen

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit

  • Berufsbezogene Arbeitsschutz und Unfallverhütungsvorschriften anwenden

Umweltschutz

  • Für den Ausbildungsbetrieb geltende Regelungen des Umweltschutzes anwenden
  • Möglichkeit der wirtschaftlichen und umweltschonenden Energie und Materialverwendung nutzen
Reith Matthias

Matthias Reith

Dieselstraße 10
97082 Würzburg
Tel. 0931 4503-2117
Fax 0931 4503-2817
m.reith--at--hwk-ufr.de