Meisterbonus

Mit dem Meisterbonus fördert die Bayerische Staatsregierung erfolgreich abgeschlossene Fortbildungen, wie zum Beispiel einen Meisterkurs.

 Meisterbonus steigt 2018 auf 1.500 Euro

Am 27. Juli 2017 wurde in München der "Pakt für berufliche Bildung" geschlossen. Darin wurde unter anderem vereinbart, dass der Meisterbonus ab 2018 von 1.000 auf 1.500 Euro aufgestockt wird.

Das Wirtschaftsministerium erarbeitet aktuell die Richtlinienänderung. Die Zustimmung des Bayerischen Landtags steht letzlich noch aus. Mit der Entscheidung wird für Januar 2018 gerechnet.



Richtlinien zur Vergabe des Meisterbonus  (Verkündungplattform Bayern)

Was ist der Meisterbonus?

Der Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung soll die Gleichwertigkeit von beruflicher und allgemeiner Bildung unterstreichen und macht den Weg der beruflichen Bildung noch attraktiver. Der Meisterbonus schafft somit einen weiteren Anreiz, sich beruflich weiterzubilden und die eigene Qualifikation zu stärken. Der Bonus beträgt aktuell 1.000 Euro.



Wer erhält den Meisterbonus?

Der Meisterbonus wird für Meisterprüfungen und bestimmte Fortbildungsprüfungen vergeben. Bei der Handwerkskammer für Unterfranken sind dies folgende Fortbildungsabschlüsse:

  • Betriebsinformatiker/in (HWK)
  • Gebäudeenergieberater/in im Handwerk (HWK)
  • Gepr. Betriebswirt/in nach der HwO
  • Kaufmännische/r Fachwirt/in (HWK)
  • Gepr. Kaufmännische/r Fachwirt/in nach der HwO
  • Wirtschaftsinformatiker/in (HWK)
  • Restaurator/in im Uhrmacherhandwerk

Die Prüfung muss vor der fachlich und örtlich zuständigen Stelle im Freistaat Bayern abgelegt und von dieser das Zeugnis ausgestellt worden sein. Sofern Sie zum Zeitpunkt der Anmeldung zur Prüfung oder zum Zeitpunkt der Feststellung des Prüfungsergebnisses Ihren Hauptwohnsitz und/oder Ihren Beschäftigungsort innerhalb Bayerns hatten, erhalten Sie den Bonus durch die Handwerkskammer für Unterfranken.

Bei fachlich unterschiedlichen Abschlüssen kann der Bonus auch mehrfach (je bestandener Prüfung) gewährt werden. Bei gleichzeitiger Teilnahme am schulischen und beruflichen Prüfungsverfahren (z.B. Fachschule/Kammer-prüfung) wird der Bonus lediglich einmal für die zeitlich erste Prüfung gewährt.



Muss ich einen Antrag stellen?

Nein. Die Absolventen der Prüfungen erhalten von der Handwerkskammer für Unterfranken mit dem Prüfungszeugnis ein Formular zugesandt. Das Formular muss vollständig ausgefüllt bis zum angegebenen Rücksendetermin per Post zurückgeschickt werden.



Wann erhalte ich die Auszahlung?

Die Auszahlung des Meisterbonus an den berechtigten Personenkreis erfolgt zu zwei Terminen im Jahr. Die Handwerkskammer für Unterfranken wird Sie darüber schriftlich benachrichtigen.



Was muss ich noch beachten?

Zur steuerrechtlichen Behandlung der Förderung wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater oder das für Sie zuständige Finanzamt.



Wo erhalte ich weitere Informationen?

Unter http://www.stmwivt.bayern.de/mittelstand-handwerk/aus-und-weiterbildung/meisterbonus/ sind umfassende Informationen zum Meisterbonus eingestellt.



Fragen zum Meisterbonus beantwortet Ihnen gerne

Lisa Henning

Tel. 0931 30908-1173
Fax 0931 30908-1673
l.henning--at--hwk-ufr.de