Quelle: AMH
Quelle: AMH

Feinwerkmechaniker/in

Feinwerkmechaniker/innen fertigen Produkte der Stanz-, Schnitt- und Umformtechnik sowie der Vorrichtungs- und Formenbautechnik. Ebenso stellen sie Maschinen, Geräte, Systeme und Anlagen her, die sie zudem warten und instand setzen.

Die Tätigkeit im Überblick

Feinwerkmechaniker/innen arbeiten hauptsächlich bei Herstellern von feinmechanischen und optischen Erzeugnissen sowie im Maschinen- und Werkzeugbau. Außerdem sind sie z.B. in Betrieben tätig, die elektrische Mess- und Kontrollinstrumente produzieren. Darüber hinaus bieten Wartungs- und Reparaturdienste, z.B. für Nähmaschinen, Beschäftigungsmöglichkeiten.

Die Ausbildung im Überblick

Feinwerkmechaniker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HwO).

Diese bundesweit geregelte 3 1/2-jährige Ausbildung wird im Handwerk in den folgenden Schwerpunkten angeboten:

  • Feinmechanik
  • Maschinenbau
  • Werkzeugbau
  • Zerspanungstechnik

Wir führen folgende überbetriebliche Lehrgänge durch:

Grundbildung (1. Lehrjahr)

G-MET/12 - Grundlagen der Metallbearbeitung

G-FEIN1/12 - Fügen und Umformen

G-FEIN2/12 - Maschinelles Spanen auf Werkzeugmasschinen (Drehen und Fräsen)



Fachstufe (2. bis 4. Lehrjahr)

Die Lehrgänge der Fachstufe werden im Bildungszentrum Aschaffenburg durchgeführt!

 Zu den Lehrgängen der Fachstufe

Reith Matthias
Dieselstraße 10
97082 Würzburg
Tel. 0931 4503-2117
Fax 0931 4503-2817
m.reith--at--hwk-ufr.de

Bettinger Helmut
Dieselstraße 10
97082 Würzburg
Tel. 0931 4503-2157
h.bettinger--at--hwk-ufr.de